Anmeldung:

Nutzer: Kennwort:
Weitere Themen:
Schlagworte:

Informationen des Schulleiters zum Schulbetrieb nach den Pfingstferien

corona_kachel.png


Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,


 

Ziel der Landesregierung Sachsen-Anhalt ist es, im Interesse aller, die Schulen weiterhin im eingeschränkten Regelbetrieb offenzuhalten.

 

Bitte informieren Sie sich gegen Ende der Ferien auf DSBmobile hinsichtlich der Organisation des Unterrichts der Klassen 5 bis 10.
Die Klassenstufe 11 wird komplett im Präsenzunterricht sein.

 

 

Neben der Einhaltung der AHA+L-Regeln sind Selbsttests der Schülerinnen und Schüler, der Lehrerinnen und Lehrer sowie des administrativen und technischen Personals verpflichtend.


Diese Tests sind zweimal wöchentlich durchzuführen. Das Ludwigsgymnasium Köthen testet nach den Pfingstferien am Dienstag und am Donnerstag, dann jeweils montags und mittwochs.


Sie als Eltern haben mehrere Möglichkeiten:


1. Selbsttest der Schülerinnen und Schüler in der ersten Stunde vor Beginn des Unterrichts mit Einwilligungserklärung der Erziehungsberechtigten,
2. Nachweis einer Abnahme von SARS-CoV-2-Antigen-Schnelltest (Testzentrum, Apotheke oder Hausarzt) oder
3. Selbstauskunft der Erziehungsberechtigten nach Selbsttest zu Hause.


Die Ausstellung des Nachweises und die Vornahme des Tests dürfen nicht länger als drei Tage zurückliegen.


Das Formular „Selbstauskunft “ finden Sie jeweils auf der Homepage des


1. Ludwigsgymnasiums Köthen und des
2. Landesschulamtes Sachsen-Anhalt (Startseite →“Formular für die Selbstauskunft“)


 

Eltern, die vom Punkt 3 Gebrauch machen wollen, können die zwei Tests für die folgende Woche jeweils samstags von 07:30 Uhr – 08:30 Uhr im Mehrzweckraum des Ludwigsgymnasiums beim Schulleiter gegen Unterschrift und Einhaltung der gültigen Hygieneregeln in Empfang nehmen.


Der Minister weist darauf hin:


„Geben Eltern bzw. volljährige Schülerinnen und Schüler nicht die Zustimmung zur
Durchführung der Testungen, so sind weder die Teilnahme am Präsenzunterricht oder an der
Notbetreuung noch das Betreten der Schule möglich. Ein Anspruch auf die Durchführung von
Distanzunterricht besteht nicht.“


Ich wünsche Ihnen ein angenehmes Pfingstfest.


 

Mit freundlichen Grüßen

 

Dr. B. Kreutzmann
Schulleiter


Links zur Eingabe der Freigabe-Codes für die bereitgestellten Materialien

 

emuCLOUD Brockhaus emuTube

https://www.bildung-lsa.de/

"Es gibt keinen Planeten B - nachhaltig handeln"/Unser neues Erasmus+ Projekt

 

Planet AUnsere Projektidee "Planet A" orientiert sich an der Agenda 2030 und den Zielen für eine nachhaltige Entwicklung (SDGs).

Kinder und Jugendliche müssen angesichts wachsender Herausforderungen Kernkompetenzen zur globalen Entwicklung für eine zukunftsfähige Gestaltung des privaten und beruflichen Lebens, für die Mitwirkung in der Gesellschaft und die Mitverantwortung im globalen Rahmen erwerben.
Die Partner aus Deutschland, Finnland, der Slovakei, Spanien und der Türkei setzen sich vorbereitend mit Inhalten und Methoden zum Lernbereich der globalen Entwicklung auseinander. Jeder Partner wird sich thematisch auf ein Nachhaltigkeitsziel spezialisieren und dazu den internationalen Schüleraustausch gestalten.

                                                                              ... mehr »

Internationale Projekte

 

 

Seit 1994 arbeiten wir sehr erfolgreich in internationalen COMENIUS und Erasmus+ Schulprojekten.

 

Mitglied des Netzwerks der UNESCO-Projektschulen

 

Wertvolle Erfahrungen und vielfältige Kontakte wurden von Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern mit vielen europäischen Schulen unterschiedlichster Länder aufgebaut.

 

Klicken Sie bitte auf den folgenden Link, um in Kürze mehr über unsere aktuellen Projekte, Partnerschulen und Aktionen zu erfahren.                                                                            ... mehr »

"Zoos vesus the protection of animal species" - Erste Impressionen aus Nitra

 

In der Zeit vom 05. Mai 2019 bis zum 11. 05. 2019 reiste das Erasmus+ Team unseres Gymnasiums zum ZOOPAS-Projekt-Treffen nach Nitra in die Slowakei.

 

Im Zeitraum von 2017 - 2019 haben sich Schüler und Lehrer aus Finnland, Spanien, Deutschland sowie der Türkei und der Slowakei mit der Frage beschäftigt, ob Zoohaltung noch zukunftsfähig ist. Das berührte unter anderem Fragen der Biodiversität, des Tierschutzes und der Tierrechte.

 

In Nitra versammelten sich alle Teilnehmer, um zu reflektieren und die Ergebnisse der erfolgreichen Zusammenarbeit auszuwerten.

 

                                                                                                                                              ... mehr »

Exkursion zum Bauernhof

Alle 5. Klassen des Ludwigsgymnasiums unternahmen eine Exkursion zum „Hof Pfaffendorf“.
Ziel dieser Exkursion war es, den Kindern die Bedeutung und Probleme der art- und verhaltensgerechten Haltung von Tieren in der ökologischen Produktion und der regionalen Vermarktung der Produkte nahezubringen. Sie erlebten, angefangen von der Futtermittelproduktion über die Rinderzucht bis hin zur Verarbeitung der Milchprodukte und deren regionalen Vertrieb, die Nachhaltigkeit des Kreislaues eines landwirtschaftlichen Betriebes. Diese Erkenntnisse nehmen die Kinder für den Biologie- und Geographieunterricht mit.                                         ... mehr »

Zoomania am Ludwigsgymnasium

 

Von wilden Tieren und einem störrischen WLAN.
Die Erasmus+ Gruppe unter Leitung von Frau Barleben ergründet seit zwei Jahren das Thema „Ist der Zoo noch zukunftsfähig?“ - Zoos als Schauattraktionen, als Bestandteil von Artenschutzprogrammen, als Tiergefängnis?

 

Die Rolle von Tierparks ändert sich. Was ist zeitgemäß, wie sähe die nächste Generation "Zoo" aus? Viele Fragen, auf die Antworten fehlen und die kontrovers zwischen Tierschützern, Zoobetreibern und auch den Schülerinnen und Schülern diskutiert werden.

 

                                                                                    ... mehr »

Den Fairness-Gedanken darstellen im Ethik-Unterricht

 

Fachlehrplan Gymnasium Klasse 10 / Recht und Gerechtigkeit


Den Fairness-Gedanken darstellen:


Erörterung der Forderung nach Generationengerechtigkeit hinsichtlich des Verbrauches ökologischer und ökonomischer Ressourcen

 

Schüler arbeiten an Projekten

                                                                                    ... mehr »

Tagung vom 26. Februar 2018 bis zum 04. März 2018 in Hammamet/Tunesien

 

THE FUTURE IS MADE BY THOSE WHO ACT

 

Der Euro-Arabische Dialog besteht seit 2003 und dient dem interkulturellen Austausch zwischen UNESCO-Schülerinnen und Schülern aus Europa sowie der MENA-Region (Middle East & North Africa). Die Teilnehmer kommen in diesem Jahr aus Tunesien, Jordanien, Palästina, Ägypten und Deutschland.

Unsere Schule werden Robert Hartmann, Chris Schönburg und Maximilian Kreiseler würdig vertreten. Auf dem Programm stehen u.a. kulturelle Workshops, Diskussionen zum Climate Change Project sowie Ausflüge zu Weltkulturerbestätten.

 

Erstes Treffen der Partnerschulen in Köthen zum Erasmus+ Projekt 2017-2019

Wir begrüßen herzlich vom 11. 02. 2018 bis zum 17. 02. 2018 die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am internationalen Erasmus+ Projekt "ZOOS VERSUS THE PROTECTION OF SPECIES".

 

In dieser Zeit werden Schülergruppen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern in verschiedenen Workshops forschen und sich gemeinsam für den Schutz der Tiere engagieren.

 

Wir freuen uns auf eine erlebnisreiche Woche und ein besonderes Dankeschön an alle Gastfamilien!

 

Jugendkongress in Maputo / Mosambik / 03.12. bis 10.12.2017

logo_climate.png

 

Es durften 16 Schüler von ausgewählten UNESCO – Projektschulen
mit zum Kongress fahren.

 

Diese Schulen arbeiten im Climate Change Project von Deutschland mit. Es ist eine Auszeichnung für unsere Schule, dass wir

zwei Schüler zum Kongress schicken durften.

 

Inzwischen sind unsere Botschafter und Mitglieder der Erasmus+ AG Chris Schönburg (Klasse 9B) und Maximilian Kreiseler (Klasse 9B) wieder zurück und berichten bald über ihre engagierte und erfolgreiche Teilnahme.

                                      ... mehr »

25 Jahre Ludwigsgymnasium Köthen

So erreichen Sie uns

Ludwigsgymnasium

Wallstraße 31a

06366 Köthen (Anhalt)

 

E-Mail: ludwigsgymnasium-koethen@web.de

Telefon "Wallstraße" Kl. 5-12:      (03496)211075

Telefax "Wallstraße" Kl. 5-12:      (03496)211076

 

 

Schulleiter: Herr Dr. Kreutzmann

... mehr »





Datenschutzerklärung