Anmeldung:

Nutzer: Kennwort:
Weitere Themen:
Schlagworte:

Biologie

biologie.png

 "Biologische Bildung als Teil der naturwissenschaftlichen Bildung ermöglicht den Schülerinnen und Schülern eine aktive Teilhabe und Teilnahme an gesellschaftlicher Kommunikation und Meinungsbildung zu Fragen der gesellschaftlichen Entwicklung, z. B. in der Medizin, der Biotechnologie und im Umweltschutz. Zugleich erkennen die Lernenden, dass biologische Erkenntnisse und technische Entwicklungen sich gegenseitig beeinflussen und das menschliche Leben verändern. Darin eingeschlossen ist auch das Verständnis von Risiken, die erkannt, bewertet und beherrscht werden müssen..."

(FLP, 2016, S. 2)

Exkursion zum Bauernhof

 

Alle 5. Klassen des Ludwigsgymnasiums unternahmen eine Exkursion zum „Hof Pfaffendorf“.


Ziel dieser Exkursion war es, den Kindern die Bedeutung und Probleme der art- und verhaltensgerechten Haltung von Tieren in der ökologischen Produktion und der regionalen Vermarktung der Produkte nahezubringen.

 

Sie erlebten, angefangen von der Futtermittelproduktion über die Rinderzucht bis hin zur Verarbeitung der Milchprodukte und deren regionalen Vertrieb, die Nachhaltigkeit des Kreislaues eines landwirtschaftlichen Betriebes. Diese Erkenntnisse nehmen die Kinder für den Biologie- und Geographieunterricht mit.

 

Wir möchten uns auch auf diesem Weg noch einmal bei den Mitarbeitern des Hofs Pfaffendorf für die hervorragende Organisation und die Durchführung von insgesamt 10 Führungen der Schüler der 5. Klassen unseres Gymnasiums recht herzlich bedanken. Die Kinder waren begeistert und haben sehr viel über die Haltung der Rinder im Hof Pfaffendorf, über die Umstellung auf die ökologische Tierhaltung und über die regionale Produktion sowie den Vertrieb der Produkte in der Region gelernt und konnten sich von der Nachhaltigkeit des Betriebes Hof Pfaffendorf überzeugen.


Margit Polte
Biologielehrerin

 

Unser Tag auf dem Hof Pfaffendorf

 

Die fünften Klassen des Ludwigsgymnasiums haben eine Exkursion auf den Hof Pfaffendorf unternommen. Der Hof liegt ein paar Kilometer entfernt von Köthen. Deshalb sind wir mit dem Bus gefahren.


Auf dem Hof wird Stallhaltung von Rindern betrieben und es gibt eine kleine Molkerei. Es werden nur weibliche Tiere gehalten, Bullen werden nach ca. zwei Wochen weiterverkauft.
Nach der Ankunft haben wir in zwei Gruppen eine Hofführung mit den Angestellten gemacht. Es war sehr spannend und interessant zu sehen, wie es in den Ställen auf solch einen Hof zugeht.
Zuerst sahen wir Kälber, die zwischen einem Tag und einer Woche alt waren. Diese Tiere fanden wir sehr süß und durften sie sogar streicheln. Danach waren wir bei den Achterboxen für die mittelgroßen Tiere und haben uns dort das bereitliegende Futter angeschaut. Dabei haben wir gelernt, dass kleinere Rinder anderes Futter bekommen als größere. Das Stroh kommt vom Hof selbst und wird dort in großen Stapeln gelagert. Auch das Kraftfutter, wie z.B die Maissilage, wird ebenso in großen abgedeckten Futtersilos aufbewahrt. In den Ställen für erwachsene Rinder sahen wir uns auch um. Diese Tiere werden in Laufställen gehalten. Leider sind die Regeln im Melkstall sehr streng, so dass wir dort nur kurz hineinschauen durften.


Die Milch wird in der Molkerei des Hofes weiterverarbeitet. Von den täglich 15000 Litern Milch werden dort 4000 Liter pro Woche verarbeitet, der Rest wird in andere Fabriken geliefert. In Pfaffendorf wird hergestellt: Frischmilch, Joghurt, Quark, Frischkäse und demnächst Schnittkäse. Die Milch durften wir probieren und haben erklärt bekommen, wie Quark produziert wird. Einige Produkte kann man auch direkt auf dem Hof kaufen, das gesamte Produktsortiment wird regional vermarktet und wir in größeren Handelsketten angeboten.


Bericht einer Schülerin aus der Klasse 5C

Fische sezieren im Biologieunterricht

Im Rahmen des Biologieunterrichts der 5. Klassen wurden auch in diesem Jahr wieder Fische seziert. Diese hatten Schüler der Klasse 5E selbst gefangen. Nach Anleitung wurden die Organe des Fisches freigelegt. So wurde ein sehr praxisnaher Unterricht durchgeführt, den die Schüler sehr interessiert verfolgten.

 

 




Datenschutzerklärung